Termin vereinbaren
Bitte berück­sichtigen Sie, dass wir eine Privat­praxis sind und Kassen­patienten nur als Selbst­zahler (d.h. nicht auf Kranken­kassen­karte) beraten, untersucht und behandelt werden können.
Kontakt

Fühlen Sie sich frei uns jederzeit zu kontaktieren. Gerne rufen wir Sie auch zurück oder fragen Sie hier Ihren Wunsch­termin in unserer Privat­praxis an.

Wir rufen Sie zur Termin­verein­barung gerne an.
Frau
Herr
Vielen Dank! Ihre Kontaktanfrage wurde von uns empfangen!
Oh nein! Irgendwas ist schiefgelaufen. Probieren Sie es bitte noch einmal!
Fragen Sie hier Ihren Wunsch­termin in unserer Privat­praxis an.

Wir werden Ihre Anfrage über­prüfen und uns bald­möglichst bei Ihnen melden, um den Termin zu bestätigen oder Ihnen ggf. eine Alternative anzubieten.
Frau
Herr
Vielen Dank! Ihre Kontaktanfrage wurde von uns empfangen!
Oh nein! Irgendwas ist schiefgelaufen. Probieren Sie es bitte noch einmal!
Kontakt­möglichkeiten
0711 - 33 99 69
Praxis Dr. med. Steeb
Arlbergstr. 38
70327 Stuttgart
Öffnungszeiten
Mo. - Do.
08:15-12:00
Mo.
13:00-15:00
Mi.
13:00-16:00
Do.
13:00-17:00
Fr.
nach Vereinbarung
Leistung

Unsere Therapie­­angebote

Hier finden Sie eine Übersicht zu unseren Therapie­angeboten. Alle aufgeführten Behandlungs­verfahren werden von Dr. Steeb mit großem Erfolg angewandt.

Seit vielen Jahren werden körper­eigene (autologe) Sub­stanzen zur Behandlung verschiedenster Beschwerden und Krank­heiten eingesetzt. In letzter Zeit gibt es zunehmend Berichte über die positive Wirkung von thrombozyten­reichem Plasma.

Muskuläre Schmerzen und Muskel­probleme sowie viele sport­medizinische Probleme rühren häufig von sog. Trigger­punkten her. Grund dafür können Muskel­verhärtungen oder Muskel­verkürzungen sein. Mit der Trigger­punkt­diagnostik und Therapie, auf der Basis der Arbeiten von Travell und Simons, ist es möglich, die Auslöser dieser Störungen - also die Trigger­punkte - zu beseitigen, indem die Trigger­punkte zunächst genau lokalisiert und dann aufgelöst werden.

Der Atlas ist der oberste Hals­wirbel und dient als "Binde­glied" zwischen Kopf und Wirbel­säule. Bei einer Fehl­stellung kann es zu einer Störung des Informations­flusses zwischen Kopf und Körper kommen, was zahl­reiche Beschwerden nach sich ziehen kann. Die Atlas­therapie nach Arlen ist ein neuartiges Konzept, das die Steuerung des unwill­kürlichen Nerven­systems, das Gleich­gewichts­system, sowie die allgemeine Muskel­spannung und die Eigen­wahr­nehmung deutlich verbessert und dadurch…

Die extrakorporale Stoß­wellen­therapie (ESWT) ist eine Therapie­form, die die Praxis für Orthopädie Dr. Steeb als einer der ersten in Baden-Württemberg 1995 etabliert hat. Mit der Extrapolaren Stoss­wellen­therapie (ESWT) können u.a. chronische Muskel- und Sehnen­beschwerden gebessert oder sogar beseitigt, Verkalkungen im Körper gelöst, Orangen­haut ohne Skalpell entfernt (allerdings sind je nach Schwere­grad Wieder­holungs­behandlungen notwendig) oder nicht heilende Knochen­brüche behandelt…

Als Sensomotorik wird der Regel­kreis zwischen sensorischen und motorischen Leistungen bezeichnet. Wird dieser Kreis­lauf durchbrochen, treten Verspannungen auf. Um diese zu lösen, können therapeutische Maß­nahmen auf Basis der Sensomotorik ergriffen werden.

Die Medizinische Kräftigungs­therapie (MKT) führe ich als Wirbel­säulen­spezialist in unserem Rücken­kompetenz­zentrum in Stuttgart seit 1998 durch. Sie ist ein wirkungs­volles Verfahren zur Behandlung von Nacken- und Rücken­beschwerden, Kreuz­schmerzen, Beschwerden in den Armen und Beinen nach…

Diese Schmerz­therapie unter­scheidet sich grund­legend von der herkömmlichen Behandlungs­weise und bessert bzw. beseitigt viele Schmerzen und Reiz­zustände im Bewegungs­apparat oft schon nach wenigen Behandlungen. Meist kann dann auch in der Folge auf die Ein­nahme von…

Die Matrix-Rhythmust­herapie ist eine neuartige Therapie gegen Schmerzen und Bewegungs­einschränkungen in unserem Bewegungs­apparat. Einerseits kann sie den Schmerz lindern, aber auch heilen. Diese Therapie­form ist eine aus der zell­biologischen Grund­lagen­forschung der Universität Erlangen entwickelte Therapie­form.

Die Behandlung einer Arthrose ist komplex und viel­fältig. Daher bieten wir eine individuell zugeschnittene Kombinations­therapie auf der Basis einer gründlichen Diagnostik an.

Sensomotorische Spezial­einlagen sind Schuh­einlagen, die kontinuierlich die Proprio­zeptoren dh. die sensiblen End­organe an der Fuß­sohle stimulieren und damit zu Verbesserungen im Bewegungs­apparat führen und somit zur Linderung von Schmerzen beitragen. Diese Aktiv­einlagen gibt es seit Januar 2014 auch in einer Sportversion für den bewegungs­orientierten Patienten, also für Läufer, Jogger und Walker.

Der Begriff Kernspin­resonanz­therapie beschreibt ein Verfahren, bei dem das aus der Diagnostik bekannte Prinzip der Kernspin­resonanz therapeutisch genutzt wird. Ziel der Kernspinresonanztherapie ist es, selektiv gestörte Funktionen und Zellen bzw. Zell­gruppen, als Ursache der Erkrankungen, derart zu beeinflussen, daß Stoff­wechsel­prozesse im Körper aktiviert und somit regenerative Prozesse ausgelöst werden.

Bei der speziellen Infusions­therapie werden, je nach Beschwerden, schmerzhemmende, entspannende, revitalisierende, stoffwechsel- und durch­blutungs­fördernde Substanzen direkt in die Blutbahn eingebracht.