Termin vereinbaren
Bitte berück­sichtigen Sie, dass wir eine Privat­praxis sind und Kassen­patienten nur als Selbst­zahler (d.h. nicht auf Kranken­kassen­karte) beraten, untersucht und behandelt werden können.
Kontakt

Fühlen Sie sich frei uns jederzeit zu kontaktieren. Gerne rufen wir Sie auch zurück oder fragen Sie hier Ihren Wunsch­termin in unserer Privat­praxis an.

Wir rufen Sie zur Termin­verein­barung gerne an.
Frau
Herr
Vielen Dank! Ihre Kontaktanfrage wurde von uns empfangen!
Oh nein! Irgendwas ist schiefgelaufen. Probieren Sie es bitte noch einmal!
Fragen Sie hier Ihren Wunsch­termin in unserer Privat­praxis an.

Wir werden Ihre Anfrage über­prüfen und uns bald­möglichst bei Ihnen melden, um den Termin zu bestätigen oder Ihnen ggf. eine Alternative anzubieten.
Frau
Herr
Vielen Dank! Ihre Kontaktanfrage wurde von uns empfangen!
Oh nein! Irgendwas ist schiefgelaufen. Probieren Sie es bitte noch einmal!
Kontakt­möglichkeiten
0711 - 33 99 69
Praxis Dr. med. Steeb
Arlbergstr. 38
70327 Stuttgart
Öffnungszeiten
Mo. - Do.
08:15-12:00
Mo.
13:00-15:00
Mi.
13:00-16:00
Do.
13:00-17:00
Fr.
nach Vereinbarung
Therapie

Spezielle Infusions­therapie

Beschreibung

Bei der speziellen Infusionstherapie werden, je nach Beschwerden, schmerz­hemmende, entspannende, revitalisierende, stoffwechsel- und durch­blutungs­fördernde Substanzen direkt in die Blutbahn eingebracht.

In unserer Praxis setzen wir die spezielle Infusionstherapie sowohl in der Schmerz­behandlung, als auch in der Prävention ein. Dabei entscheiden wir aufgrund einer fundierten Diagnose, welche Präparate für Sie optimal sind. Diese Präparate werden dann mittels einer Infusion direkt in Ihre Blutbahn appliziert.

Infusionstherapie

Vorgehens­weise

Infusionsarten in unserer Praxis

In unserer Praxis kommen folgende spezielle Infusionen zur Anwendung:

  • Aufbauinfusionen nach längerer Krankheit, längeren Krankenhausaufenthalten, Unfällen etc.
  • Infusionen zur Schmerztherapie bei massiven Rückenbeschwerden bei Bandscheibenvorfällen, Z.n. Operationen etc.
  • Infusionen bei Fibromyalgie

Abhängig von der Substanz und dem Therapieplan sind bei chronischen Patienten zum Anfang 8-12 Therapiesitzungen nötig. Spätere Auffrischungen können unter Umständen nützlich sein.

Schulmedizinisch, pflanzlich, homöopathisch oder biologisch

Diese Infusionen werden je nach Wunsch des Patienten mit klassischen schul­medizinischen aber auch mit homöo­pathischen, pflanzlichen oder biologischen Arzneimitteln bestückt.

Anwendung

Die spezielle Infusionstherapie kann Patienten mit Wirbel­säulen­leiden, Rheuma, Nerven­schmerz oder Arthrose Schmerzlinderung verschaffen. Die dabei verwendeten Präparate wirken dabei häufig auf zwei Ebenen. Zum einen wird schnell der Schmerz gelindert und zum anderen Entzündungen gehemmt. Bei chronisch kranken Patienten sind häufig mehrere Sitzungen nötig, die dann Teil eines ganzheitlichen Gesamt­konzeptes sind. Überhaupt wirkt die Infusions­therapie am besten, wenn sie Teil einer ganzheitlichen Schmerz­therapie ist.

Konkrete Anwendung bei

  • Arthrose
  • Bandscheibenvorfall
  • Die Hüftarthrose und ihre Behandlung
  • Ellenbogenschmerzen (Tennisarm / Golferarm)
  • Halbseitenschmerz oder Halbseitensymptomatik
  • Hüftschmerzen (allgemein)
  • Kniearthrose oder Gonarthrose
  • Knieschmerz (allgemein)
  • Kreuzschmerz / Schmerzen in der Lendenwirbelsäule / Idiopatischer LWS-Schmerz / Unspezifischer Rückenschmerz
  • Nackenschmerzen
  • Rückenschmerz
  • Schulterschmerzen