Termin vereinbaren
Bitte berück­sichtigen Sie, dass wir eine Privat­praxis sind und Kassen­patienten nur als Selbst­zahler (d.h. nicht auf Kranken­kassen­karte) beraten, untersucht und behandelt werden können.
Kontakt

Fühlen Sie sich frei uns jederzeit zu kontaktieren. Gerne rufen wir Sie auch zurück oder fragen Sie hier Ihren Wunsch­termin in unserer Privat­praxis an.

Wir rufen Sie zur Termin­verein­barung gerne an.
Frau
Herr
Vielen Dank! Ihre Kontaktanfrage wurde von uns empfangen!
Oh nein! Irgendwas ist schiefgelaufen. Probieren Sie es bitte noch einmal!
Fragen Sie hier Ihren Wunsch­termin in unserer Privat­praxis an.

Wir werden Ihre Anfrage über­prüfen und uns bald­möglichst bei Ihnen melden, um den Termin zu bestätigen oder Ihnen ggf. eine Alternative anzubieten.
Frau
Herr
Vielen Dank! Ihre Kontaktanfrage wurde von uns empfangen!
Oh nein! Irgendwas ist schiefgelaufen. Probieren Sie es bitte noch einmal!
Kontakt­möglichkeiten
0711 - 33 99 69
Privatpraxis Dr. med. Steeb
Arlbergstr. 38
70327 Stuttgart
Wir sprechen folgende Sprachen:
deutsch, englisch, russisch & portugiesisch
Öffnungszeiten
Mo. - Do.
08:15-12:00
Mo.
13:00-15:00
Mi.
13:00-16:00
Do.
13:00-17:00
Fr.
nach Vereinbarung
Beschwerdebild

Knie­arthrose / Gon­arthrose

Anzeichen

  • Gelenkschwellung
  • Gelenkverformung
  • Gelenkgeräusche
  • Gelenkinstabilität
  • Fehlstellung der Beinachse
  • Muskelverspannung
  • Muskelschwund durch Schonung

Ursachen

  • überbeanspruchte Gelenkknorpel
  • vererbte Anlagen
  • Alterung, Abnutzung der Gelenke
  • Verletzungen (z.B. Kreuzbandriss) und Operationen, die falsch verheilt sind und somit eine Fehlstellung nach sich gezogen haben
  • Mehrjährige Überbelastung (Häufig bei ehemaligen Leistungssportler zu finden oder Menschen, die hart körperlich arbeiten)
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Angeborene Fehlhaltungen, die über die Jahre die Gelenke unnatürlich belasten
  • Medikamentennebenwirkung (z.B. bei Chinolonen)
  • Genetische Knorpelschwäche
  • Entzündungen im Knie (Arthritis)

Beschreibung

Diese Kniebeschwerden, verursacht durch eine Knorpelabnutzung, treten zunächst schleichend auf z.B. nach längerer Belastung (Belastungsschmerz) oder morgens beim Aufstehen (Einlaufschmerz), wenn die ersten Schritte Beschwerden verursachen, die dann aber nach einiger Zeit wieder nachlassen.

Im Laufe der Zeit nehmen die Beschwerden zu, bis sie auch in Ruhe (Ruheschmerz) und bei Nacht (Nachtschmerz) auftreten. Dies ist dann meist das Stadium 4 der Arthrose (es gibt 4 Stadien der Arthrose), in dem, bei dann meist vorhandenem Dauerschmerz, nur noch ein künstlicher Gelenkersatz helfen kann. Doch soweit sollten Sie es nicht kommen lassen. Arthrose ist nicht heilbar, allerdings können therapeutische Maßnahmen das Fortschreiten der Krankheit aufhalten, die Funktionalität des Gelenkes wiederherstellen und eine Verschlimmerung der Erkrankung verlangsamen.

Zeichen der Arthrose ist die Funktionsabnahme des Gelenkes einhergehend mit:

  • Spannungsgefühl
  • Gelenksteifigkeit
  • Bewegungseinschränkung
  • Versteifung des Gelenkes

Arthrose entsteht durch eine Überbeanspruchung der Gelenkknorpel. Ist der Knorpel schon vorgeschädigt, reicht schon eine alltägliche Belastung aus, um eine Arthrose hervorzurufen. Arthrose ist in der Regel eine Alterserscheinung, zum Teil erkranken aber auch Menschen in jungen Jahren. Die schwerwiegendsten Risiken entstehen aus einer konstanten Fehl- und Überbelastung über mehrere Jahre.

Arthrose ist nicht heilbar. Ziel einer Therapie ist es daher die Schmerzen zu lindern, die Funktionalität des Gelenkes wiederherzustellen und einer Verschlimmerung der Arthroseerkrankung entgegen zu wirken. Auf Basis einer genauen Diagnose, stellen wir eine für Sie individuell angepasste Kombinationstherapie zusammen. Mehr dazu erfahren Sie unter: Spezielle Arthrosetherapien. In frühen Stadien der Arthrose setzen wir seit Jahren oft die "Kernspinresonanztherapie" erfolgreich ein.