Termin vereinbaren
Bitte berück­sichtigen Sie, dass wir eine Privat­praxis sind und Kassen­patienten nur als Selbst­zahler (d.h. nicht auf Kranken­kassen­karte) beraten, untersucht und behandelt werden können.
Kontakt

Fühlen Sie sich frei uns jederzeit zu kontaktieren. Gerne rufen wir Sie auch zurück oder fragen Sie hier Ihren Wunsch­termin in unserer Privat­praxis an.

Wir rufen Sie zur Termin­verein­barung gerne an.
Frau
Herr
Vielen Dank! Ihre Kontaktanfrage wurde von uns empfangen!
Oh nein! Irgendwas ist schiefgelaufen. Probieren Sie es bitte noch einmal!
Fragen Sie hier Ihren Wunsch­termin in unserer Privat­praxis an.

Wir werden Ihre Anfrage über­prüfen und uns bald­möglichst bei Ihnen melden, um den Termin zu bestätigen oder Ihnen ggf. eine Alternative anzubieten.
Frau
Herr
Vielen Dank! Ihre Kontaktanfrage wurde von uns empfangen!
Oh nein! Irgendwas ist schiefgelaufen. Probieren Sie es bitte noch einmal!
Kontakt­möglichkeiten
0711 - 33 99 69
Praxis Dr. med. Steeb
Arlbergstr. 38
70327 Stuttgart
Öffnungszeiten
Mo. - Do.
08:15-12:00
Mo.
13:00-15:00
Mi.
13:00-16:00
Do.
13:00-17:00
Fr.
nach Vereinbarung
Beschwerdebild

Kalkschulter

Anzeichen

  • Anfängliche Schmerzen nur bei bestimmten Bewegungen, besonders über Kopf
  • Später dann auch zunehmender Ruheschmerz
  • Akute, heftige Schmerzattacken
  • Stark wechselnde Schmerzen mit akuten Verschlimmerungen

Ursachen

  • Chronische Sehnenentzündung oder Schleimbeutelentzündung in der Schulter

Beschreibung

Die Kalkschulter entsteht still und unauffällig. Viele Menschen merken erst nach langer Zeit, dass Sie von Kalk­ablager­ungen in der Schulter betroffen sind, wobei Frauen häufiger betroffen sind als Männer. Im fort­geschrittenen Stadium, bzw. ab einer bestimmten Größe der Kalkdepots, macht sich dann aber die Kalk­schulter durch Schmerzen und Bewegungs­ein­schränkung bemerkbar. Erst tritt der Schmerz bei bestimmten Bewegungen, später dann auch konstant, selbst in ruhender Haltung der Schulter auf. Gelegentlich kommt es auch zu ganz akuten heftigen Schmerz­attacken, und zwar interes­santer­weise dann, wenn sich die Kalk­depots spontan entleeren oder spontan auflösen. Stark wechselnde Schmerzen mit akuten Verschlim­merungen sind typisch für die Kalkschulter.

Ursachen der Kalkschulter können zum einen anlage­bedingte, verminderte Durch­blutung bestimmter Sehnen­anteile sein, die dann Kalk "ansetzen", zum anderen wird aber auch vermutet, dass im Rahmen des Alterungs­prozesses an der Sehne fehl­geschlagene Heilungs­versuche zu Kalk­einlager­ungen führen. Eine weitere Ursache wird in der lokalen Über­säuerung (Gewebs­azidose) gesehen.

In unserer Praxis setzen wir nunmehr seit 23 Jahren erfolgreich die extra­korporale Stoss­wellen­therapie ein. Die Behandlung dauert nur knapp 10 Minuten. In der Regel sind je nach Größe des Kalkdepots 3 Sitzungen im Abstand von einer Woche notwendig, bei besonders großen Kalk­depots können in selten Fällen auch manchmal 5 Sitzungen notwendig werden. Die Erfolgs­quote ist u.a. von der Konsistenz des Kalk­depots abhängig. Bei nicht so harten Verkalkungen kann auch ein sog. Needling d.h. Anspritzen mit Kochsalz­lösung versucht werden. Bei den wenigen therapie­resistenten Kalk­depots bleibt in seltenen Fällen nur noch die operative Entfernung.